Überregionale Top-Leistungen

Laila Kegel vom SC Trebbin hat sich bei den Norddeutschen Meisterschaften die Silbermedaille im Hochsprung der Altersklasse U20 gesichert. Die Schülerin von der Eliteschule des Sports in Potsdam verpasste nur aufgrund der Fehlversuchsregel den Titel. Auch andere Leichtathletinnen und Leichtathleten aus der Clauertstadt waren am Wochenende aktiv.

Ohne Begleitung von SC-Trainern traten Laila, ihre Schwester Liana Kegel und Sportschülerin Julina Arndt in Lübeck gegen die Konkurrenz aus ganz Norddeutschland an. Liana Kegel (W14) startete dabei sogar in einer ein Jahr höheren Altersklasse, und verbesserte dabei den 80-m-Hürden-Vereinsrekord ihrer Trainerin Sophie Weigelt um 3/100 Sekunden (12,45 s). Damit gewann Liana das B-Finale und legte insgesamt die sechstschnellste Zeit in den beiden Finalläufen hin. Auch über 100 m konnte sich Liana für den Zwischenlauf qualifizieren.

Ihre Schwester Laila (U20) feierte mit der Silbermedaille im Hochsprung einen großen Erfolg für die Leichtathletik in der Clauertstadt, dabei startete auch sie in einer höheren Altersklasse. Neben dem Hochsprung-Erfolg lief Laila in einem Einlagelauf über 100 m Hürden nach einem Strauchler leider nicht zu einer neuen Bestzeit. Auch Julina Arndt, ebenfalls höher gestartet in der AK 15, freute sich über tolle Platzierungen im überregionalen Vergleich: Mit Platz 5 und Platz 8 im Kugelstoßen und Diskuswurf (PB; 25,02 m) konnte sich die Sportschülerin in der starken Konkurrenz behaupten.

Mit dem Trainerteam Sophie Weigelt und Johann Dauss fuhren andere SC-Sportlerinnen und Sportler am Samstag abermals nach Strausberg zu den Offenen Regionalmeisterschaften. Eine starke Leistung legte abermals Josephine Müller (U18) hin, die im Hochsprung mit 1,50 m die Goldmedaille gewann, dazu Silber im Weitsprung und Platz vier mit dem Speer. Auch Emely Soeberdt in der gleichen Altersklasse gewann Medaillen: Silber im Kugelstoßen und Bronze mit dem Diskus und neuer Bestweite.

Paula Walter (W14) sorgte für das nächste Highlight: „Endlich ist sie mal gut aus dem Startblock gekommen“ freute sich Trainerin Weigelt, „trotz leichtem Gegenwind ist sie eine starke Zeit im 100-m-Sprint gelaufen.“ 13,39 s reichten zu Platz zwei. Lilly Stollin (W13) sprang auf einen Zentimeter an ihre Besthöhe heran auf starke 1,46 m in der Hochsprung-Konkurrenz – Gold. Im Weitsprung fehlte ihr leider ein Zentimeter zu Bronze. Tessa Böttner (W13), die ab August zur Sportschule nach Potsdam geht, kam im 75-m-Sprint, Weitsprung und 800-m-Lauf nah an ihre Bestleistungen heran und unterbot diese im Speerwurf auf Platz 4.

Auch im Wurfbereich setzten die SC-Sportler/innen Maßstäbe: Yagmur Demirbolat (W13), vor Wochenfrist Landesmeisterin mit dem Schlagball, gewann die Speerwurf-Konkurrenz mit 24,90 m (PB) sowie das Kugelstoßen (8,54 m). Mit dem Diskus gab es Silber für Yagmur. Julien Meyfarth (M12) freute sich mit Luftsprüngen und Freudenschreien über seine Kugel- und Speer-Bestwerte, die zu Silber und Bronze führten. Außerdem gewann Julien vor seinem Vereinskollegen Luis Hasche die Hochsprung-Silbermedaille. Luis holte sich dann auch in der Weitsprunggrube noch die Bronzemedaille. Richard Stange, in der Vorwoche noch Vizelandesmeister im Hürdenwald, drückte dagegen den Aktiven bei den „Finals“ im Berliner Olympiastadion die Daumen.

Bei den Wettkämpfen in Strausberg freute sich der Veranstalter über einen neuen Teilnehmerrekord, lag damit aber an der absoluten Kapazitätsgrenze: „Es kam schon zu deutlichen Verzögerungen im Zeitplan“ gab Sophie Weigelt zu bedenken, „zum Beispiel warteten die Sprinter 45 Minuten lang auf den Start, das ist natürlich für die Körperspannung suboptimal.“ Vor der Sommerpause darf sich die Leichtathletik-Abteilung vom SC trotzdem über die nächsten tollen Leistungen freuen.

Gegen starke Konkurrenz behauptet

Das Berliner Pfingstsportfest „The BERLIN Meeting“, an dem in diesem Jahr im Stadion Lichterfelde Vereine aus ganz Deutschland (z.B. Rostock, Garbsen, Dresden, Schwerin, Bautzen) und auch Dänemark sowie bei den Erwachsenen der ein oder andere Profi teilnahm, stand natürlich auch auf dem Programm des SC Trebbin. Die Leichtathletik-Gruppe um Trainerin Sophie Weigelt erreichte dabei auf der zur Leichtathletik-WM 2009 neu mit blauer Tartanbahn aufgelegten Anlage Spitzenergebnisse.

Emely Soeberdt (U18) startete am Samstag mit einem dritten Platz im Kugelstoßring und einem Diskuswurf knapp an ihre Bestweite heran in das Zwei-Tage-Meeting. Kilian Albrecht (M15) sprintete eine neue 100-m-Bestzeit, obwohl seine Spikes nicht passten: „Er hat sie sich mit Taschentüchern ausgestopft“ berichtete Weigelt von der Improvisationskunst ihres Schützlings. Leonhard Pfaender (M14), dessen Mutter und SC-Handballerin Daniela Pfaender noch kurzfristig und spontan als Kampfrichterin einsprang, übersprang 1,72 m und landete auf einem undankbaren 4. Rang im Hochsprung – trotzdem eine gute Vorbereitung für die Landesmeisterschaften am kommenden Wochenende. Die vierte SC-Starterin des Samstags, Paula Walter (W14), lief nach einem späten Start noch zu einer 100-m-Zeit von 13,80 s und in der Abrechnung aller Zeitläufe auf Platz acht.

Am Pfingstsonntag eröffnete Richard Stange (M12) mit einer starken neuen Bestzeit von 11,18 s über 75 m den Wettkampftag. Bei brütender Hitze und mit der Unterstützung von Papa Danny legte Richard dann eine tolle 800-m-Zeit hin (2:34,29 min), mit der er Sechster wurde. Paula Walter rundete ihr Wochenende mit einem vierten Platz im Weitsprung und der Hochsprung-Bronzemedaille ab.

Mads Pfaender (M13) fand nach Anlauf-Problemen im Einspringen noch in den Hochsprung-Wettkampf und übersprang 1,53 m – das bedeutete die Silbermedaille. Einen „Wahnsinnswettkampf“, so Trainerin Weigelt, legte Charleen Müller (W12) hin: Mit neuer Bestleistung von 10,85 s im 60-m-Hürdensprint lief sie zur Silbermedaille, ehe eine Weite von 4,42 m (ebenfalls Bestleistung) in der Weitsprunggrube aufgrund der starken Konkurrenz nur zu Platz fünf reichte. Schade: Da Charleen noch im später begonnenen Hochsprung-Wettbewerb aktiv war, musste sie ihren 800-m-Start absagen – dafür gab es im Hochsprung dann noch Bronze (1,35 m; höhengleich mit der Siegerin).

Tessa Böttner (W13) gewann nach einer Bestzeit im Hürdensprint ihren 800-m-Zeitlauf: Nach einer Hitzeschlacht und mit einer Führung von Anfang bis Ende wurde sie in einer Zeit von 2:44,57 min Gesamt-Fünfte. Die gleichaltrige Yagmur Demirbolat vertrat den SC Trebbin in den Wurfdisziplinen und musste sich zweimal knapp geschlagen geben: Mit nur 50 Zentimetern Rückstand (bei einer Weite von 55 m) wurde sie Zweite mit dem Schlagball, außerdem holte sie die Silbermedaille mit der Kugel. Die dritte Starterin dieser Altersklasse, Lilly Stollin, sprang gute 4,33 m im Weitsprung, aber bei einer starken Konkurrenz damit leider am Finale vorbei. Dafür wurde es im Hochsprung der fünfte Platz (1,38 m). Luis Hasche (M12) rundete den tollen Auftritt der SC-Sportler mit einer neuen Bestleistung über die Hürdenstrecke und Bronze im Hochsprung (1,31 m) ab.

„Meine Hochachtung gilt unseren 800-m-Läufer*innen, die bei dieser Hitze so beeindruckende Rennen abgeliefert haben“ schwärmte SC-Trainerin Sophie Weigelt, „das war eine richtige Leichtathletik-Party mit viel Musik.“ An den beiden kommenden Wochenenden präsentiert sich die Leichtathletik aus der Clauertstadt bei den U18- und U14-Landestitelkämpfen.

Jahres-Mitgliederversammlung des SC Trebbin

Die Mitgliederversammlung des SC Trebbin findet am 17. März 2022 um 18.00 Uhr im Vereinsraum des Sportkomplexes in Trebbin statt. Alle Mitglieder sind dazu recht herzlich eingeladen!

Tagesordnung zur Mitgliederversammlung:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Bestätigung der Tagesordnung
  3. Berichte
    1. Bericht der Abteilungen
      1. Bericht der Abteilung Leichtathletik
      2. Bericht der Abteilung Handball
      3. Bericht der Abteilung Tanz/Fitness
      4. Bericht der Abteilung Gesundheitssport
    2. Bericht des Schatzmeisters
    3. Bericht der Kassenprüfer
  4. Diskussion zu den Berichten
  5. Entlastung des Präsidiums
  6. Vorstellung und Genehmigung des Haushaltsplanes 2022
  7. Beratung zur Vorbereitung des Vereinsjubiläums 2022
  8. Sonstiges
  9. Schlusswort Präsidium

Neuer Rückenfit-Kurs für Nicht-Vereinsmitglieder

Ein neuer Rückenfitkurs für Nicht-Vereinsmitglieder startet am Dienstag, 01.03.22 um 19:30 Uhr in der Sporthalle Sportfeldstrasse. Um Voranmeldung an Lars Erdmann per Email (larerd@gmail.com) wird gebeten!


Der Kurs besteht aus zehn Terminen zu je 1 Stunde, und kostet 100€.
Am Ende der 10 Kurse bekommt jeder Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung. Diese kann bei der Krankenkasse eingereicht werden. Abhängig von der Krankenkasse werden 70-80% erstattet.


Die aktuellen COVID-19 Regeln sind zu beachten (derzeit die 2G-Regel).
Mitzubringen sind ein Handtuch (groß), ein Getränk sowie gute Laune. Hallensportschuhe werden nicht benötigt, alle Übungen werden ohne Schuhe durchgeführt. Eine Umkleide ist vorhanden, Duschen stehen nicht zur Verfügung.

10. Trebbiner Silvesterlauf

ACHTUNG: Der Startpunkt musste kurzfristig auf die Wilhelmstraße gegenüber des Gemeindezentrums verändert werden.


In diesem Jahr soll der Jubiläumslauf des letzten Jahres nachgeholt werden. Die Laufgruppe des SC Trebbin hofft auf einen schönen Jahresabschluss und ein Wiedersehen mit vielen Lauffreunden, was in den letzten beiden Jahren nur selten möglich war.

Ein weiterer Grund zur Vorfreude sind die hochwertigen Jubiläumsmedaillen, die dieses Jahr aus gegebenem Anlass bestellt wurden und die durch die erfolgreiche Teilnahme verdient werden können.
Angemeldete Läufer, die im letzten Jahr den digitalen Silvesterlauf absolviert haben und die zugehörige Medaille noch nicht erhalten haben, können sich diese gerne in diesem Jahr beim Organisationsteam abholen.

Der SC Trebbin wird als Veranstalter alle Vorkehrungen treffen, um den Lauf nach den am 31.12.2021 geltenden Corona-Umgangsregeln durchführen zu können. Das bedeutet auch, dass leider keine WCs und Umkleiden zur Verfügung gestellt werden können.

Wie in den Vorjahren werden ab Startort Trebbin, OT Löwendorf, Wilhelmstraße gegenüber des Gemeindezentrums zwei Strecken angeboten: 3,5 km und 6 km. Der Startschuss fällt ab 10 Uhr in Etappen. 
Ein Teilnehmerlimit wird auf 200 festgelegt. Nach derzeitigem Stand wird die 2G-Regel angewendet. Nachweise müssen von allen Teilnehmenden am Veranstaltungstag vorgelegt werden. 

Wichtig: Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr dürfen ohne Corona-Testnachweis teilnehmen. 14- bis 17-Jährige, die keinen 2G-Nachweis erbringen können, müssen einen Testnachweis von einer zertifizierten Teststelle vorlegen, da der Schulnachweis in den Ferien nicht gültig ist. Für alle Teilnehmenden ab 18 Jahren gilt die 2G-Regel. (Stand: 17.12.2021)

Alle Interessierten müssen sich in diesem Jahr über nachfolgenden Anmeldelink registrieren. Wenn das Teilnehmerlimit erreicht ist, wird die Anmeldung geschlossen.
An dieser Stelle noch ein kleiner Hinweis: Es wird keine Anmeldebestätigung per E-Mail versendet. Mit der Anzeige der Bestätigungsseite nach dem Absenden der Anmeldung ist die Anmeldung vollständig.

Anmeldung zum Silvesterlauf 2021

bereitgestellt durch EUSurvey

Eckdaten

Start

  • Wilhelmstraße in Trebbin, OT Löwendorf, gegenüber des Gemeindezentrums
  • 31.12.2021, ab 10 Uhr
  • Start in Etappen

Strecken

  • 3,5 km
  • 6 km

Coronabedingte Einschränkungen

  • Teilnehmeranzahl beschränkt auf 200
  • 2G-Nachweis ist vor Ort zu erbringen
    • 14 – 17 Jährige ohne 2G-Nachweis benötigen einen zertifizierten Testnachweis
  • Anmeldung erforderlich

Strengere Corona-Regeln ab 15.11.

Liebe Sportfreunde, ab kommenden Montag (15.11.) gelten aufgrund der steigenden Infektionszahlen wieder strengere Corona-Regeln in Brandenburg, die auch den Trainings- und Wettkampfbetrieb betreffen. Für Indoor-Kontaktsport wird die 2G-Regel gelten – davon ausgenommen sind Kinder unter 12 Jahren sowie Jugendliche unter 18 Jahren mit gültigem negativen Test. Bei Kontaktsport bei Minderjährigen gilt allerdings eine Personenobergrenze von 30. Die Ausübung von Kontaktsport in geschlossenen Räumen durch volljährige Sportausübende ist nur unter 2G zulässig (also Geimpfte und Genesene).

Nachzulesen sind die neuen Regelungen unter
https://lsb-brandenburg.de/corona-regeln-wieder-strenger-kindersport-ausgenommen/

Neuer Rückenfit-Kurs für Nicht-Vereinsmitglieder

Ein neuer Rückenfitkurs für Nicht-Vereinsmitglieder startet am Dienstag, 02.11.21 um 19:30 Uhr in der Sporthalle Sportfeldstrasse. Um Voranmeldung an Lars Erdmann per Email (larerd@gmail.com) wird gebeten!


Der Kurs besteht aus zehn Terminen zu je 1 Stunde, und kostet 100€.
Am Ende der 10 Kurse bekommt jeder Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung. Diese kann bei der Krankenkasse eingereicht werden. Abhängig von der Krankenkasse werden 70-80% erstattet.


Die aktuellen COVID-19 Regeln sind zu beachten (derzeit die 3G-Regel).
Mitzubringen sind ein Handtuch (groß), ein Getränk sowie gute Laune. Hallensportschuhe werden nicht benötigt, alle Übungen werden ohne Schuhe durchgeführt. Eine Umkleide ist vorhanden, Duschen stehen nicht zur Verfügung.

Jahres-Mitgliederversammlung 2021

Die Mitgliederversammlung des SC Trebbin findet am

10. Juni 2021 um 18.30 Uhr

im Vereinsraum des Sportkomplexes in Trebbin statt. Alle Mitglieder sind dazu recht herzlich eingeladen!

Tagesordnung zur Mitgliederversammlung

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Bestätigung der Tagesordnung
  3. Berichte
    1. Bericht der Abteilungen
      1. Bericht der Abteilung Leichathletik
      2. Bericht der Abteilung Handball
      3. Bericht der Abteilung Tanz/Fitness
      4. Bericht der Abteilung Gesundheitssport
    2. Bericht des Schatzmeisters
    3. Bericht der Kassenprüfer
  4. Diskussion zu den Berichten
  5. Entlastung des Präsidiums
  6. Vorstellung und Genehmigung des Haushaltsplanes 2021
  7. Wahl der Kassenprüfer
  8. Sonstiges
  9. Schlusswort Präsidium

Die Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Anzahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig.

Wiederaufnahme Training LA und Handball

Nach dem Außerkrafttreten der Bundesnotbremse für Teltow-Fläming am 09.05.2021 nimmt der SC Trebbin das Training unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen wieder auf.

Die Wiederaufnahme des Trainings der anderen Trainingsgruppen befindet sich in Klärung. Aktualisierungen werden in diesem Beitrag veröffentlicht.

Leichtathletik

Das Training der Kinder-Leichtathletik beginnt wieder mit dem 11.05.2021. Das Training findet immer dienstags von 14:15 Uhr bis 15:45 Uhr statt. Das Training richtet sich an die Kinder in den Altersgruppen von 7 bis 12 Jahren.

Das Training der Jugend-Trainingsgruppe startet wieder ab dem 17.05. zur üblichen Zeit von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr.

Für die Trainingsgruppe der Erwachsenen (donnerstags 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr) beginnt das Training ab dem 20.05.2021.

Handball

Die Handballtraining für Kinder (Minis, E-, D- und C-Jugend) findet aktuell freitags von 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr statt.